Osteopath

Ein Zuggespräch, das ich nicht überhören konnte

CDU-Delegierte inTrinwillershagen, Nordvorpommern, nach der Nominierung von Angela Merkel als Direktkandidatin zur Bundestagswahl 2005

Text: Angela Jansen

Veröffentlicht: April 2018






















(1) Am kalten Buffet:
CDU-Delegierte
in Nordvorpommern, 2005

Auszüge aus den Gesprächen von Hannoveraner Arztgattinnen/Ärztinnen im Zug von Hamburg nach Lübeck, Ende September 2008

ich bin auch schon mal rückwärts gefahren
mein vater und meine mutter
mit mir gehst du nie ins restaurant
gestern abend noch nen zwiebelkuchen gegessen
sina, luca, philipp, julius
schmeckt sehr lecker
hat schuler noch angerufen?
immer dementer
ende oktober erst 83
weiß der nichts mehr
sie heult
konnte sie da nichts machen
operieren
konnte auch keine polin reinholen in die wohnung
tochter, die ärztin ist
pflegeheim
jetzt geht der abends immer stiften
pflege ganz in ordnung
darum klingelt sie
dann haut er eben ab
die machen es beide nicht mehr lang
die ist ganz entsetzt
eine sprechstundenhilfe
frau sommerkamp
sie ist mit mir beschäftigt
das ist ein unding
mit lieschen war das wirklich nett
im kopf völlig klar
sagt nichts
guckt auf die glotze
das grc-stift ist auch nicht mehr das, was es war
jetzt ist ein jüngling da
teppich in die halle gelegt
der ton
keine atmosphäre mehr
umbau
von mir sind ja viele patienten dort gelandet
trostlos
fürchterlich
die ehepaare machen sich gegenseitig fertig
wenn einer dement ist und der andere noch ok
dann machen wir uns lustig und dann macht es uns auch spaß
normal fahren wir immer nur bis celle

 

Bildnachweis

(1) Zeichnung von Angela Jansen nach einem Foto in der taz vom 27. Juni 2006: CDU-Delegierte am kalten Buffet in Trinwillershagen, Nordvorpommern, nach der Nominierung von Angela Merkel als Direktkandidatin zur Bundestagswahl 2005.

 

Zurück